POL-FL: Husum – vorläufiges Obduktionsergebnis liegt vor, Nachmeldung zu “Mordkommission ermittelt: toter Säugling in Husumer Wohnung”

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Bei der von der Staatsanwaltschaft angeordneten Obduktion des aufgefundenen toten Säuglings konnten am Donnerstag keine Hinweise auf etwaige Gewalteinwirkung festgestellt werden. Das Mädchen wurde als Frühgeburt etwa einen Monat vor dem eigentlichen Stichtag lebensfähig zur Welt gebracht. Die Todesursache ist weiterhin unklar. Weitere feingewebliche Untersuchungen bei der Rechtsmedizin sind erforderlich. Die Ermittlungen halten an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Einbruchserie in Handwerkerfirmen geklärt: Kettensägen, Presslufthammer, EBike beschlagnahmt, "Maik" gesucht

0.0 00 Husum (ots) – Anfang Mai konnten Ermittler der Kriminalpolizei Husum in der Wohnung eines polizeibekannten 30-jährigen Husumers diverse hochwertige Werkzeuge, wie Kettensägen, Laubpuster, Freischneider, Flexgeräte, Presslufthammer, eine Tischkreissäge aber auch ein EBike, einen 107cm-Samsung-TV und ein Surfsegel (Nivea) beschlagnahmen. Seither haben die Beamten mit viel Akribie einige der […]