BPOL-FL: Arbeitsmaschine bleibt auf Bahnübergang stehen- Zug kann rechtzeitig bremsen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Weddingstedt (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Vorfall auf der Bahnstrecke Hamburg Westerland informiert. Eine Arbeitsmaschine (Teleporter) war aufgrund eines technischen Defekts auf einem Bahnübergang in Weddingstedt (Kreis Dithmarschen) liegengeblieben. Da die Bundespolizei durch andere Einsätze gebunden war, wurde die Landespolizei in Heide um Unterstützung gebeten. Die Leitstelle der Bundespolizei sperrte die Bahnstrecken Hamburg – Westerland und Heide nach Büsum für den Zugverkehr.

Mittels eines Traktors wurde die Arbeitsmaschine vom Bahnübergang geborgen. Ein Zug aus Hamburg Altona konnte rechtzeitig noch 500m vor dem Bahnübergang anhalten.

Zwei Züge erhielten dadurch Verspätungen. Die Bahnstrecken konnte nach 10 Minuten wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Polizei Husum ist wieder erreichbar

0.0 00 Husum (ots) – Die Polizeidienststellen in Husum sind wieder telefonisch erreichbar. Seit dem frühen Morgen war die Telefonanlage wegen einer technischen Störung ausgefallen. Die Fehler sind nun behoben.   Die Rundfunkdurchsage kann zurückgenommen werden. Vielen Dank!    Rückfragen bitte an:  Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus […]