Bilder vom Skandaløs Festival – Bunt, spannend und abwechslungsreich

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

w8074972(CIS-intern) – Zwei Tage haben wir das dreitägige Skandaløs Festival besucht, hier unsere Eindrücke und Impressionen in vielen Bildern. Das Festival war mit vielen tausend Besuchern sehr gut besucht. Und auch die Veranstalter waren überrascht, mußten sie doch noch weitere Flächen für so viele Autos anlegen. Das Wetter spielte zumindestens diese ersten zwei Tage auch mit und so entwickelte sich auf dem Gelände ein richtig schönes Festival-Feeling.

Viele Besucher kamen aus weiten Entfernungen, hatten Kind und Kegel mitgebracht, lauschten, spielten, badeten oder feierten die Bands und Künstler und tanzten in der Strand-Disco bin in den frühen Morgen. Die Veranstalter haben sich viel Mühe gegeben, ein umfangreiches, kulturelles, aber auch spielerisches Angebot auf die Beine zu stellen.

Mich erinnert das Festival sehr an das inzwischen seit bald 20 Jahren nicht bestehende nordfriesische, dreitägige Waldheim-Festival. Als Mitorganisator hatte ich damals ein ähnliches Festival auf die Beine gestellt. Leider kamen wir wohl zwanzig Jahre zu früh, so Aussagen heutiger Veranstalter. Wer das ehemalige Waldheim-Festival nicht kennt, hier kann man sich nochmal ein Video anschauen.

Zumindestens in meinem Fall, aber auch von anderen Pressemitarbeitern hörte ich das, war die Organisation in diesem Jahr etwas in die Hose gegangen. Es gab keine Extra-Parkplätze und erst recht keine Backstage-Ausweise. Und so mußte man erst mit den Ordnern verhandeln, um wenigsten mal zum Fotografieren in den Bühnengraben zu kommen. Aber das kann man ja im nächsten Jahr verbessern, denke ich. Insgesamt verbleibe ich aber, ein wirklich wunderbares Festival, das Skandaløs Festival 2015.

Hier unsere Bilder, auch GrandPa goes TV wird wieder ein Video veröffentlichen, das findet man hier  im Youtube-Kanal.

(Fotos: Mario De Mattia)

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Mit Haftbefehl gesucht und Rauschgift dabei

4.5 04 Niebüll (ots) – Gestern Morgen gegen 09:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bredstedter Bundespolizei einen Mann, der zu Fuß in Niebüll unterwegs war. Dieser konnte sich zwar ordnungsgemäß ausweisen, aber bei der fahndungsmäßigen Überprüfung seiner Personalien kam heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft per Haftbefehl gesucht wurde. Der […]