POL-FL: Tönning: Einbruchserie beendet – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Tönning: Einbruchserie beendet – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft
Bewerte diesen Beitrag

Tönning (ots) – Ein 20-jähriger Mann aus Tönning befindet sich in Untersuchungshaft. Ihm werden sechs Einbrüche in Supermärkte in Tönning vorgeworfen.

Seit April 2017 brach der Mann fünfmal in denselben Supermarkt in der Herzog-Phillip-Allee ein. Einmal verübte er einen Einbruch in einen Markt in der Friedrichstädter Chaussee. Sein bevorzugtes Stehlgut waren Geld, Zigaretten und Elektrokleingeräte.

In allen Fällen drang er gewaltsam in die Gebäude ein, indem er Türen und Fenster aufhebelte oder verglaste Türen einschlug. In drei Fällen flüchtete er ohne Stehlgut.

Die Kriminalpolizei Husum ermittelt bereits seit einigen Wochen gegen den 20-Jährigen. Bei einem Einbruch wurde er auf frischer Tat betroffen und festgenommen. Die Auswertung der Spurenlage an den weiteren Tatorten erhärtete schließlich den Verdacht, dass er auch für die anderen Taten verantwortlich sein könnte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg wurde er dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.