BPOL-FL: Junger Afghane läuft an den Gleisen Richtung Dänemark

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg (ots) – Freitagabend wurde der Bundespolizei ein Mann
gemeldet, der an den Bahngleisen in Richtung Abstellgruppe lief. Die
Bahnstrecke in Richtung Dänemark wurde gesperrt.

 

Die eingesetzte Streife konnte den Mann auch antreffen und ihn aus
dem Gefahrenbereich holen. Nach Identitätsfeststellung, es handelte
sich um einen 21-jährigen Afghanen, wurde er über die Lebensgefahr
belehrt in die er sich begeben hatte. 

Er gab an entlang der Gleise nach Dänemark gehen zu wollen. Dies
untersagten ihm die Bundespolizisten. Die Sperrung der Bahnstrecke
konnte aufgehoben werden. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Rentnerin in Haus überfallen und gefesselt - Geld, Schmuck und Gemälde gestohlen - Zeugen gesucht

0.0 00 Husum (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag (12.05.19) drangen zwei unbekannte Männer in der Zeit von 00:00 – 04:00 Uhr in das Haus einerRentnerin im Westerbergweg im Husumer Ortsteil Schobüll ein. Sie hebelten ein Fenster im Obergeschoss auf, das sie über eine Leiter erreichten. Die […]