POL-FL: Flensburg: Unfall am Friedenshügel – drei verletzte Personen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (24.07.18) gegen 10:50 Uhr auf der Kreuzung Am Friedenshügel/Marienallee wurden mindestens drei Personen verletzt, eine davon schwer und in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Ein stadtauswärts fahrender Volvo wollte an der Kreuzung nach links abbiegen und auf die B200 auffahren. Dabei übersah der 71-jährige Fahrer nach ersten Ermittlungen der Polizei einen entgegenkommenden Skoda Fabia. Dessen 41-jährige Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Volvo in die Beifahrerseite. Dieser kippte daraufhin um. Der Fahrer überstand den Unfall ersten Erkenntnissen zu folge unbeschadet. 

Die Skodafahrerin und ihr 11-jähriger Sohn wurden leicht verletzt. Die 67-jährige Mutter der Fahrerin wurde schwer verletzt und ihr 69-jähiger Vater blieb unverletzt. 

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, an ihnen entstand Totalschaden. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Mädchen bewerfen Regionalzug mit Steinen- Bundespolizei sucht Zeugen

0.0 00 Wilster (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Westerland gerufen. Zwei junge Mädchen hatten einen durchfahrenden Regionalexpress in Richtung Westerland im Bahnhof Wilster mit Steinen beworfen. Da die Bundespolizei durch andere Einsätze gebunden war, übernahm ein Streifenwagen […]