POL-FL: Leck – 18-jähriger nach Hungertour und Fluchtmanöver mit 1,3 Promille gestoppt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Leck (NF) (ots) – Sonntagmorgen, 03.08.14, gegen 02:40 Uhr, stoppte eine Streife der Polizeistation Leck im Ort einen 18-jährigen Vw-Fahrer, der überhaupt nicht hätte fahren dürfen und versucht hatte, vor dem Streifenwagen zu flüchten:

Der vom Hunger getriebene 18-jährige hatte sich einen Imbiss besorgt, den Streifenwagen entdeckt, seinen VW beschleunigt und mit zirka 140 km/h erfolglos versucht, zu entkommen.

Die Beamten stoppten den Raser nach eineinhalb Kilometern mit Haltzeichen und Blaulicht. Der 18-jährige hatte über 1,3 Promille Atemalkohol.

Der junge Raser wurde nach Blutprobenentnahme wieder aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen und wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten haben. Die Beamten stellten den Führerschein sicher.

Dass es bei der Tour nicht zu Unfällen oder anderen Schäden kam, hing nur vom Zufall ab.

Über ein toxikologisches Gutachten wird analysiert, wieviel Blutalkoholkonzentration zur Fahrtzeit gegeben war. Die Fahrerlaubnisbehörde wird informiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.