POL-FL: Flensburg – Böse Überraschung in den frühen Morgenstunden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Böse Überraschung in den frühen Morgenstunden
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) – Am Freitag den 03.01.14, gegen 03:10 Uhr, kam es in der Neustadt zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen einem 45- jährigen Flensburger und einem Kontrahenten.

Der 45- jährige wollte in den frühen Morgenstunden zu seinem Auto, welches er auf dem Parkstreifen in der Neustadt geparkt hatte. Dort sah er wie eine männliche Person gerade seine Autoreifen zerstach. Auf das Fehlverhalten angesprochen wirkte der Täter sofort massiv körperlich auf den 45- jährigen ein, so dass dieser medizinisch in der Diako versorgt werden musste.

Der Täter ist dem 45- jährigen Flensburger bereits bekannt. Zu dem Tatmotiv können bisher noch keine Angaben gemacht werden.

Beamte vom 1. Polizeirevier in Flensburg leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Flensburg unter Tel.: 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.