BPOL-FL: Radfahrer muss ins Gefängnis

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Radfahrer muss ins Gefängnis
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Kupfermühle (ots) – Samstagmorgen um 01.00 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei am ehemaligen Grenzübergang Kupfermühle (B200) einen Radfahrer fest, der aus Dänemark kam.

Bei der Personenüberprüfung stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen den 35-jährigen Dänen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde von der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Verkehr gesucht.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 840,- Euro nicht zahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.