BPOL-FL: Hattstedt – Andere Autofahrer gefährdet: Bundespolizei kontrolliert alkoholisierten Autofahrer

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Hattstedt – Andere Autofahrer gefährdet: Bundespolizei kontrolliert alkoholisierten Autofahrer
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Hattsedt (ots) – Gestern Morgen wurde ein Streifenwagen, der vorschriftsmäßig mit 100 km/h auf der Bundesstraße 5 fuhr mit deutlicher höherer Geschwindigkeit überholt. Damit nicht genug, überholte der Fahrer des Citroën Berlingo ein weiteres Auto wobei das entgegenkommende Fahrzeug abbremsen und ausweichen musste.

Zur Gefahrenabwehr entschlossen sich die Beamten, das Fahrzeug zu kontrollieren. Dieses gelang nur schwerlich, da der Citroen mit mehr als 140 km/h weiter fuhr. Auch in der Ortschaft Hattstedt (Kreis Nordfriesland) fuhr der Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit und es kam zu gefährlichen Situationen. Letztendlich konnte der PKW gestoppt werden.

Der Fahrer, ein 27-Jähriger, gab auch zu dass seine Fahrweise nicht in Ordnung war. Die Beamten nahmen bei ihm Alkoholgeruch wahr. Der Mann gab an, vor einigen Stunden Alkohol konsumiert zu haben.

Eine hinzugerufene Streife der Landespolzei stellte dann nach einem Alkoholtest einen Wert von 1,01 Promille fest. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.