Vorbildhaft! Klimaschutzmanager der Insel Sylt fährt mit E-Mobil über die Insel

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

vwup(CIS-intern) – Volkswagen und die Insel Sylt starten eine Kooperation zur nachhaltigen Mobilität. Aus diesem Anlass überreichte der Automobilhersteller am Freitag in Westerland die ersten e-up!1 an Repräsentanten der Sylt Tourismus Service GmbH und der Sylt Marketing GmbH. Die sparsamen Elektro-Fahrzeuge werden für Dienst- und Promotionfahrten auf der Insel eingesetzt, so auch beispielsweise vom neuen Klimaschutzmanager der Insel.

Lutz Kothe, Leiter Marketing Deutschland Volkswagen Pkw, betonte: „Mit diesem Engagement unterstützt Volkswagen die Ziele der Insel Sylt, Nachhaltigkeit und Elektro-Mobilität zu fördern. Der e-up!1 ist dafür ein ideales Fahrzeug.” Volkswagen plant, die Kooperation ab Mai mit verschiedenen Aktivitäten rund um seine nachhaltige Unternehmensphilosophie „Think Blue.” weiter zu fördern und auszubauen.

Foto: Klimaschutzmanager der Insel Sylt fährt elektrisch. Foto: VW/ dpp-AutoReporter

Mit „Think Blue.” hat Volkswagen eine ganzheitliche Haltung zu ökologischer Nachhaltigkeit entwickelt. Dazu gehören zum einen innovative und umweltschonende Produkte mit unterschiedlichen Spritspartechnologien. Zum anderen soll „Think Blue.” zu Nachhaltigkeit anregen und zu konkreten Veränderungen motivieren.

Für Peter Douven, Geschäftsführer der Insel Sylt Tourismus-Service GmbH, bietet die Kooperation vielerlei Vorteile: „Mit knapp 100 Quadratkilometern Fläche stellt die Insel eine ideale Plattform für die sinnhafte Nutzung von Elektromobilität, sowohl für touristische Zwecke, als, auch für Einsätze der Insulaner. Volkswagen ist dabei der ideale Partner, der das Ziel verfolgt, unsere Insel bei dieser Nutzung langfristig zu unterstützen.” (dpp-AutoReporter)

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Einbruch in Abwesenheit der Eigentümer

0.0 00 Husum (ots) – In der Nacht vom 22.02. auf den 23.02.14, zwischen 22:00 Uhr und 08:30 Uhr, hatte man offenbar versucht, gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Neubaugebiet Kronsburg in Husum im Regenpfeiferweg zu gelangen. Man hat die Terrassentür aus der Verankerung gerissen und ist so in das Haus […]