POL-FL: Tönning – Pfefferspray sorgt für Großeinsatz an Schule

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tönning (ots) – 15 Schülerinnen und Schüler sind am Dienstagmorgen, kurz vor 10.00 Uhr, in Tönning leicht verletzt worden, nachdem ein 16-jähriger bei der Bushaltestelle an der Realschule Reizgas versprüht hatte. Der Junge hatte einer Mitschülerin das Spray weggenommen und direkt versprüht, um es zu testen. Es wirkte. Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler, vor allem aber der Verursacher selbst, mussten anschließend mit Augenreizungen, Atemwegsreizungen und Übelkeit in die umliegenden Krankenhäuser zur Erstversorgung verbracht werden. Insgesamt waren ca. 25 Feuerwehrleute, 15 Rettungskräfte, sowie die Polizei im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig - Zeugen nach Raub auf Tankstelle gesucht

0.0 00 Schleswig (ots) – Maskiert und bewaffnet betrat am gestrigen Abend (31.10.2016) um 21.00 Uhr ein bislang unbekannter Mann die Tankstelle am Husumer Baum. Mit einer Pistole in der Hand forderte der Täter von dem Angestellten der Tankstelle Bargeld. Dieser händigte dem Unbekannten das Geld aus der Kasse aus, […]