POL-FL: Sylt – Rentnerpaar aus Schlaf geweckt: Doppelhaus unter Reet in Brand, Ermittlungen wegen Brandstiftung

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sylt (ots) – Sonntagmorgen, 22.06.14, gegen 01:45 Uhr, eilten alarmierte Rettungskräfte in den Raanwai in Rantrum auf Sylt, nachdem es hier zum Brand im Bereich des Dachstuhls einer mit Reet gedeckten Doppelhaushälfte kam.

Der 47-jährige Bewohner und seine Eltern (m, 78j / w, 73j) aus Hessen hatten das Haus, nur mit Pyjama und einer Jacke bekleidet, rechtzeitig verlassen.

Das Feuer breitete sich im Dachbereich aus, so dass der Dachstuhl beider Haushälften in voller Ausdehnung brannte.

Mehrere Feuerwehren waren an den Löscharbeiten mit zeitweise bis zu insgesamt über 100 Einsatzkräften bis in die Morgenstunden beteiligt. Gegen 07:00 Uhr war das Feuer gelöscht.

Beamte vom Polizeirevier Sylt waren im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Eine konkrete Brandursache sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens stehen noch nicht fest. Sachverständige des LKA werden angefordert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Schafflund B199 - Reiseverkehr im Visier: Beamte ziehen positive Bilanz

0.0 00 Schafflund (ots) – Samstag, 21.06.14, in der Zeit von 8-14 Uhr, kontrollierten Beamte vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord, Fachdienst Bezirk Schleswig, an der B199 bei Schafflund auf den Parkplätzen in beide Richtungen den durchlaufenden Reiseverkehr mit einem Schwerpunkt auf Wohnmobile und Wohnwagen. Dabei nahmen sie über 120 Fahrzeuge […]