POL-FL: Schleswig: Kurioses Gespann aus dem Verkehr gezogen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schleswig (ots) –

Mittwochmittag (24.04.19) zogen die Beamten des Fachdienstes
Verkehr aus Schleswig ein kurioses und nicht zugelassenes Gespann aus
dem Verkehr.

Ein 32-jähriger Mann fuhr auf einem Mofa mit einem 33-jährigen
Beifahrer und transportierte auf einem Anhänger der Marke “Eigenbau”
einen abgemeldeten Motorroller, um diesen zu einer
Schrottverwertungsfirma zu bringen.

Auf dem Rollenprüfstand wurde festgestellt, dass das Mofa
manipuliert war und 80 km/h fahren konnte. Der Fahrer besitzt nur
eine Mofaprüfbescheinigung, so dass ein Verstoß wegen Fahrens ohne
Fahrerlaubnis vorliegt.

Der Roller war unzureichend auf dem viel zu kleinen Anhänger
gesichert, der zudem nicht ordnungsgemäß zugelassen war mit dem Mofa
ein unzulässiges Gespann bildetet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Unfall auf Autozug, zwei Verletzte

0.0 00 Westerland (ots) –   Heute Mittag gegen 13.30 Uhr kam es bei der Beladung des Autozuges in Richtung Niebüll zu einem Unfall. Der Fahrer eines Porsche, der das untere Deck des DB Syltshuttles befuhr hatte am Ende des Doppelstock- Autozugwagen nicht angehalten und war auf einen auf dem […]