POL-FL: Schleswig – Achtung: Enkeltrickanrufe im Stadtgebiet, Warnung für die Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) – Donnerstag (18.6.15) kam es zu mehreren Anrufen bei Schleswiger Senioren, bei denen man sich als vermeintlicher Angehöriger ausgab, eine Notsituation vortäuschte und jeweils auf die Herausgabe von unterschiedlich hohen Geldbeträgen drängte.

Die Angerufenen (u.a. Busdorfer Straße / Mozartstraße) alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle. Ob es bereits zu einem Schaden kam, ist bislang nicht bekannt.

Geschädigte, die Opfer der Enkeltrickmasche geworden sind oder Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Schleswig unter 04621/84-0.

Achtung! Möglicherweise kam bzw. kommt es auch im weiteren Kreis Schleswig-Flensburg oder Nordfriesland zu derartigen kriminellen Anrufen. Die Region Flensburg war am Mittwoch u Donnerstag ebenfalls betroffen. Reden Sie mit Nachbarn, Freunden oder Familie über etwaige Anrufe! Benachrichtigen Sie im Zweifel die Polizei unter 110! Gehen Sie nicht auf Geschäfte am Telefon oder an der Haustür ein!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt - Zwei 33-jährige auf Sylt festgenommen

0.0 00 Sylt (ots) – Freitagvormittag, 19.06.2015, wurden zwei 33-jährige auf Sylt im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittel festgenommen. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Nach den anschließenden Vernehmungen wurden die zwei Männer wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an, weitere Angaben sind aus taktischen […]