POL-FL: Schafflund: Drogen- und Waffenfund nach Durchsuchungen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schafflund (ots) – Montagmorgen (03.05.21) wurden im Raum Schafflund mehrere Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Insgesamt wurde vier Objekte durchsucht. Hintergrund sind Ermittlungsverfahren hinsichtlich des Handels mit illegalen Drogen und Verstöße gegen das Waffengesetz. Die Kriminalpolizei Flensburg und die Polizeistation Schafflund wurden in einem Fall vom SEK unterstützt. Nach einer Türöffnung durch die Spezialkräfte musste ein Hund (dem äußeren Anscheinen nach eine Bordeauxdogge) erschossen werden.

Im Rahmen der durchgeführten Durchsuchungen wurden ca. 1,5 kg Cannabis, ca. 60 g Amphetamine sowie geringe Mengen von Ecstasy, Haschisch und Kokain gefunden. Außerdem stellten die Ermittler mehrere Schreckschusswaffen mit zahlreicher Munition, eine Machete, ein Springmesser, illegale Pyrotechnik und Elektroschocker sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Eiderstedt: viele falsche Polizeibeamte - Warnung!

0.0 00 Eiderstedt (ots) – Auf Eiderstedt haben am Montagnachmittag und am frühen Abend wieder viele falsche Polizisten bei älteren Menschen angerufen. Viele haben richtig reagiert, aufgelegt und die richtige Polizei informiert. Da die Täter dennoch häufig mit der Masche Erfolg haben, möchten wir erneut davor warnen. Bitte informieren Sie […]