POL-FL: Nordfriese innerhalb von sechs Wochen viermal unter dem Einfluss von Drogen im Straßenverkehr angetroffen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Bredstedt/Langenhorn (ots) – Dienstagmorgen (16.02.21), um kurz nach 08.00 Uhr, fiel einer Bredstedter Streifenwagenbesatzung ein Pkw-Fahrer in Langenhorn auf, den die Beamten bereits hinreichend kannten: der Mann war seit Mitte Januar bereits dreimal einer Kontrolle unterzogen worden und bei den Drogenvortests jedes Mal positiv auf THC und Amphetamine getestet worden. Diesmal war er nicht in seinem eigenen PKW, sondern im Firmenfahrzeug unterwegs. Die Beamten entschlossen sich erneut eine Kontrolle durchzuführen und siehe da, der Mann war wieder unter dem Einfluss der o.g. Drogen unterwegs. Wieder wurde zu Beweiszwecken eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Eine Weiterfahrt wurde untersagt und der Kontakt zur Führerscheinstelle wurde aufgenommen. Sollten die Blutproben den Konsum von Drogen bestätigen, droht dem 28-jährigen Drogenkonsumenten die Entziehung der Fahrerlaubnis.

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Fußspuren im Schnee verraten Werkzeugdieb

0.0 00 Leck (ots) – In der Nacht von Montag (15.02.21) auf Dienstag (16.02.21) kam es in Leck zu einem Diebstahl von hochwertigen Werkzeugen im Wert von ca. 3000 Euro aus dem verschlossenen Firmenfahrzeug einer Zimmerei. Am Fahrzeug konnten Schuhspuren im Schnee erkannt werden, die zu einer Wohnung in der […]