POL-FL: Flensburg – Fahrer eines LKW verursacht Unfall mit über 3,0 Promille

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Dienstagnacht, 00:16 Uhr, verunfallte im Ochsenweg der rumänische Fahrer eines LKW, er war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gefahren. Eine Streife der Bundespolizei stellte den Unfall fest und alarmierte die Kooperative Leitstelle. Die eingesetzten Kollegen des 1. Reviers führten während der Unfallaufnahme bei dem offensichtlich stark angetrunkenen Fahrer einen Atemalkoholtest durch, der bei dem 44-jährigen einen Wert von über 3,0 Promille ergab. Verletzt wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht. Beladen war der LKW mit 15 t Glaswaren, die nach Dänemark transportiert werden sollten. In diesem Fall brachten die Scherben dem Fahrer kein Glück, er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Ägyptischer Schleuser mit gestohlenem Vito festgestellt

0.0 00 Schuby BAB 7 (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr stellten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (Landespolizei, Bundespolizei, Zoll) auf der A7 einen Mercedes Vito mit italienischen Kennzeichen fest. Der Fahrer folgte nur zögerlich den Anhaltesignalen der Beamten. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Schuby wurden im Fahrzeug […]