POL-FL: Niebüll: Autofahrer dreht Video im Stau bei Autoverladung und begeht diverse Verstöße – Warnung der Polizei!

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Niebüll (ots) –

 

Im Bereich des Amtes Südtondern wird aktuell ein selbst gedrehtes Video in den Sozialen Medien geteilt. In diesem Video wird ein Verkehrsteilnehmer von seinem Beifahrer gefilmt, wie er durch den Stau an der Autoverladung fährt. Der Fahrer gibt an, dass er jetzt durch das “Urlauberchaos” fahre und es ja “sowieso keinen interessiert, wie man fährt…”. 

Da in dem Video diverse Verkehrsverstöße und Beleidigungen festzustellen sind, zeigte sich die Polizei Niebüll allerdings sehr interessiert. Sie hat den Fahrer ermittelt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Davon abgesehen, dass das in dem Video gezeigte Verhalten rücksichtlos und gefährlich ist, ist eine solche Verbreitung in den Sozialen Medien in der Regel nicht mehr aufzuhalten. Der Urheber solcher Videos hat keinen Einfluss darauf, wer dieses Video erhält. 

Personen, die durch den Vorfall gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Niebüll zu melden (Tel.: 04661 – 40110). 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Husum - Jugendliche überqueren Gleise mit Fahrrädern

0.0 00 Husum (ots) – Freitagnachmittag wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Husumer Bahnhofs Zeuge eines lebensgefährlichen Fehlverhaltens. Zwei Jugendliche hatten nach Durchfahrt eines Zuges die Gleise überquert, um zum anderen Bahnsteig zu gelangen. Beide Jungen hatten ihr Fahrrad dabei. Die Beamten sprachen die beiden 12 und 14-Jährigen an und […]