POL-FL: Morsum (Sylt): Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Morsum (ots) – Am späten Dienstagnachmittag (17.04.18) gelang es der Polizei einen 51-jährigen Mann in Morsum festzunehmen.

Zuvor hatten Ermittlungen Hinweise auf einen Erwerb von Kokain durch den Tatverdächtigen ergeben. Als dieser zu seiner Wohnanschrift zurückkehren wollte, griffen die Beamten zu. Bei dem Mann wurde ein Paket mit Kokain im unteren dreistelligen Grammbereich gefunden.

Der 51-jährige wurde anschließend an die Kriminalpolizei Sylt übergeben, welche die Ermittlungen führt. Die nachfolgende Wohnungsdurchsuchung des Tatverdächtigen führte zum Auffinden von Bargeld im mittleren vierstelligen Bereich. Weiterhin wurden zwei PKW, ein E-Bike sowie diverse Wertgegenstände durch die Beamten sichergestellt.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Mann entlassen, da nach Prüfung der Staatsanwaltschaft Flensburg keine Haftgründe vorlagen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Malte Brammsen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Braderup (NF): Diesel aus Bagger abgepumpt - Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Braderup (NF) (ots) – Am vergangenen Wochenende (im Zeitraum vom 13.04. bis 16.04.) wurden von einem in der Norderstraße in Braderup abgestellten Bagger etwa 150 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04662/891260 an die Polizeistation Leck zu wenden. Rückfragen […]