BPOL-FL: Vier Schafe am Gleis verursachen Polizeieinsatz

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Hattstedt (ots) – Gestern Morgen gegen 08.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Westerland gerufen. Ein Triebfahrzeugführer hatte Tiere auf Höhe Hattstedt (Kreis Nordfriesland) gesehen und die Bundespolizei alarmiert.

Es wurde ein Langsamfahrbefehl für die durchfahrenden Züge in dem Streckenabschnitt angeordnet. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte auch vier Schafe in Gleisnähe feststellen. Es gelang, die Tiere aus dem Gefahrenbereich zu treiben.

Der 49-jährige Tierhalter wurde aufgesucht. Es entstanden keine Zugverspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tönning - Einbruch in Kindergarten "Nis Puk" / Zeugen gesucht

0.0 00 Tönning (ots) – In der Zeit von Samstagmittag (07.07.18) bis Sonntagnachmittag (08.07.18) wurde in den Kindergarten Nis Puk in der Neustadt 39 in Tönning eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür des Kindergartens, indem sie diese komplett aus den Angeln hoben. Entwendet wurde ein kleiner […]