POL-FL: Leck – Nach Raub zum Nachteil eines 44-Jährigen sucht die Polizei Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Leck (ots) – In Leck ist es am Donnerstag, 28.02.2019, um ca.
17:30 Uhr zu einem Raub gekommen. Der Geschädigte war zu Fuß
unterwegs und bog gerade von der Flensburger Straße nach links in die
Straße An der Freiheit ein, als er von hinten gepackt wurde. Er fiel
bäuchlings auf den Boden und wurde dort von mindestens einer Person
festgehalten, während weitere Personen ihn durchsuchten. Anschließend
wurde der 44-Jährige auf den Rücken gedreht und mehrmals ins Gesicht
geschlagen und in den Hüftbereich getreten. Die Personen entwendeten
Bargeld aus dem Portmonee des Mannes, sowie dessen Mobiltelefon. Da
der Überfallende keinerlei Angaben zu der Täterbeschreibung abgeben
konnte, hofft die Polizei auf Zeugen des Vorfalls. Diese werden
gebeten, mit der Kripo in Niebüll unter der Rufnummer 04661-40110
Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Festnahme eines 50-jährigen Einbrechers/Personensuchhund verfolgt Fluchtweg

0.0 00 Schleswig (ots) – Am Sonntagabend (03.03.19), um 23.22 Uhr, wurde die Alarmanlage eines Fahrradgeschäftes in der Friedrichstraße in Schleswig ausgelöst. Zwei Polizeistreifen des Schleswiger Polizeirevieres wurden umgehend zum Einsatzort entsandt. Anwohner, die durch den Lärm aufmerksam wurden, konnten noch einen Mann auf einem Fahrrad vor dem Geschäft sehen, […]