BPOL-FL: Zugentgleisung – Zwei Leichtverletzte

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Elmshorn (ots) – Heute Morgen gegen 07.15 Uhr kam es im Bahnhof Elmshorn zur Entgleisung eines Regionalzuges in Richtung Westerland. Es entgleiste der Steuerwagen und ein Reisezugwagen; sie stehen zur Seite geneigt im Gleisbett. Die Zugbegleiterin und eine Reisende wurden durch den alarmierten Rettungsdienst betreut. Die Bahnmitarbeiterin kam vorsorglich ins Krankenhaus. 

Die Reisenden wurden durch die Feuerwehr Elmshorn aus dem Zug evakuiert. 

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache azfgenommen. Derzeit ist der Zugverkehr in Richtung Flensburg, Kiel und Westerland unterbrochen. 

Die Deutsche Bahn richtete einen Busnotverkehr ein. Die Bergung des verunfallten Zuges und die Herrichtung des Gleises wird vorausssichtlich mindestens zwei Tage dauern. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Morsum/Sylt: Zwei Leichtverletzte nach Elektroarbeiten beim Bahnhof

0.0 00 Morsum/Sylt (ots) – Am Freitag (17.11.17) wurden gegen 11:30 Uhr zwei Personen nach Elektroarbeiten beim Morsumer Bahnhof leicht verletzt. In dem als Wohnhaus genutzten Bahnhofsgebäude wurden Renovierungsarbeiten durchgeführt. Nach ersten Erkenntnissen kam es bei den Arbeiten an einem alten Sicherungskasten und alten Stromkabeln, die irrtümlich als nicht stromführend […]