POL-FL: Leck – Leichtverletzter nach Brand in Einfamilienhaus

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Leck (ots) – Heute (18.01.2016), gegen 08.30 Uhr kam es zu einem Brand in Leck. Zunächst brannte das Carport, später griff das Feuer auf den Dachstuhl des Hauses über. Ein Übergreifen auf das Nachbarhaus konnte durch die Feuerwehren verhindert werden.

Während des Feuers begab sich der 54jährige Bewohner in das Haus, um seine Haustiere (Hund und Katze) zu retten. Aufgrund dessen erlitt er leichte Verletzungen.

Eingesetzt waren neben einer Streifenbesatzung der Polizei die Freiwilligen Feuerwehren Leck, Oster Schnatebüll Klintum, Niebüll, Klixbüll, ein Rettungswagen und ein Fahrzeug des DRK Leck.

Ersten Erkenntnissen zufolge entstand der Brand am Fahrzeug, das sich im Carport befand. Ein technischer Defekt kann daher nicht ausgeschlossen werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum, Mildstedt, Viöl - Kombinierte Sonderkontrolle

0.0 00 Bereich Husum (ots) – Am Freitag, 15.01.2016, in der Zeit von 14.30 Uhr bis Mitternacht führte das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord (Fachdienst Husum und die Gemeinsame Fahndungsgruppe) in und um Husum eine Sonderkontrolle durch. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf den Bereichen Wohnungseinbruchdiebstahl und Verkehrskontrollen. Die insgesamt 21 Polizisten […]