POL-FL: Husum: Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am Mittwochnachmittag (09. Dezember 2020) gegen 14.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Einmündung Asmussenstraße/ Erichsenweg in Husum, dessen Verursacher sich unerlaubt vom Unfallort entfernte.

Der Geschädigte, ein 65-jähriger Husumer, befuhr nach ersten Erkenntnissen mit seinem Pedelec den Erichsenweg in Richtung Asmussenstraße. An der dortigen Einmündung wollte er nach links in die Asmussenstraße einbiegen und wurde dort von einem von links kommenden Pkw-Fahrer übersehen. Der Husumer Pedelec-Fahrer stürzte in Folge dessen und verletzte sich am Knie.

Bei dem Pkw soll es sich um einen schwarzen BMW (größeres Modell) gehandelt haben, der von einem Mann gefahren worden sein soll. Die letzten beiden Ziffern des deutschen Kennzeichens sollen 88 gewesen sein. Der Verursacher und Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Husum unter 04841-8300 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4795124 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Morsum - Brennende Lok verursacht Feuerwehreinsatz und Streckensperrung

0.0 00 Morsum (ots) – Heute Morgen gegen 11.20 Uhr wurde der Leitstelle der Flensburger Bundespolizei ein qualmender Zug auf der Bahnstrecke Westerland nach Niebüll gemeldet. Die Bahnstrecke wurde gesperrt, die Feuerwehr und der Rettungsdienst entsandt.   Aufgrund der Streckensperrung musste eine Streife der Bundespolizei auf dem befestigten Weg über […]