POL-FL: Husum: Phantombildfahndung nach falschem Polizisten

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) –

Die Kriminalpolizei Husum veröffentlicht nun ein Phantombild eines
mutmaßlich “Falschen Polizisten”, der am Donnerstag, 24.01.19 eine
Rentnerin um ihre Münzsammlung im Wert von ca. 30.000 Euro
erleichtert hat. Der Mann erschien gegen 15:30 Uhr an der Haustür der
Geschädigten in der Ludwig-Nissen-Straße in Husum und holte die
Münzen ab. Zuvor wurde der alten Dame am Telefon eingeredet, dass
ihre Münzen in ihrem Bankschließfach nicht mehr sicher seien.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

– ca. 190 cm groß, ca. 30 – 40 Jahre alt – schlanke Statur,
schwarzes Haar, längliches Gesicht – dunkle Jacke

Die Kriminalpolizei fragt, wer die abgebildete Person kennt oder
gesehen hat. Wer auffällige Beobachtungen oder verdächtige Personen
und Fahrzeuge in der Ludwig-Nissen-Straße gesehen hat – auch schon in
den Stunden vor der Münzübergabe -, wird gebeten, sich unter der
Telefonnummer: 04841 – 830 0 mit den Ermittlern in Verbindung zu
setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Böklund: Schneller Fahndungserfolg nach Banküberfall - Tatverdächtiger in Haft

0.0 00 Böklund (ots) – Der Überfall auf die Böklunder Filiale der Nord Ostsee Sparkasse vom 31.01.2019 ist geklärt. Aufgrund des Fahndungsaufrufes und der Berichterstattung in den Medien gingen Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei ein und es ergab sich bereits am Abend des Tattages ein Anfangsverdacht gegen einen […]