BPOL-FL: Jugendliche Mädchen überqueren Bahngleise

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Friedrichstadt (ots) – Am Wochenende musste eine Streife der Bundespolizei bei der Bestreifung des Bahnhofes in Friedrichstadt gegen zwei junge Mädchen einschreiten. Diese hatten die Bahngleise der zweigleisigen Bahnstrecke Hamburg – Westerland überquert. Glücklicherweise kam gerade kein Zug.

Die Beamten nahmen sich der beiden Mädchen an und stellten sie zur Rede. Die beiden 13 und 15-Jährigen gaben sich jedoch wortkarg und wollten den Bahnhof verlassen. Natürlich erst nachdem die Bundespolizisten sie eindringlich auf die Lebensgefahr hingewiesen hatten, die beim Überschreiten der Bahngleise außerhalb von Bahnübergängen entstehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tönning - Einbruch in Nettomarkt/Kripo sucht Zeugen!

0.0 00 Tönning (ots) – In der Nacht von Samstag (19.05.18) auf Sonntag (20.05.18) wurde in einen Nettomarkt in der Herzog-Philip-Allee in Tönning eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter hebelten gewaltsam die Schiebetür des Supermarktes auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Von dort brachen sie in ein Büro ein […]