POL-FL: Flensburg: Busfahrer überfallen – Fahrgäste als Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Nach einem Überfall auf einen Busfahrer in
Flensburg am Samstagmorgen (22.12.18) gegen 03:05 Uhr werden vier
Fahrgäste als Zeugen gesucht. Ein Mann hat dem Busfahrer geholfen und
den Täter aus dem Bus befördert.

Die Tat ereignete sich im Nachtbus “N1” an der Haltestelle
“Neumarkt”. Ein Mann betrat den Bus und wollte, ohne zu zahlen, nach
hinten durch gehen. Vom Busfahrer darauf angesprochen, gab er
zunächst vor, den Fahrpreis entlöhnen zu wollen. Er griff dann
allerdings zum Portemonnaie des Busfahrers und versuchte es zu
stehlen. In dem sich entwickelnden Gerangel kam dem Busfahrer ein
Fahrgast zu Hilfe, der den Täter zur Seite zog und aus dem Bus
brachte. Dort schrie der Täter herum und lief dann Richtung Rote
Straße weg. Der Bus setzte seinen Weg zunächst Richtung Weiche fort.

Im Bus befanden sich zudem drei weitere junge Männer, die den
Vorfall mitbekommen haben. Diese Drei sowie der Mann, der dem Fahrer
geholfen hat, werden gebeten, sich beim Kommissariat 7 der
Kriminalpolizei Flensburg unter: 0461 – 484 0 zu melden

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig: Überfall auf Tankstelle ist geklärt

0.0 00 Schleswig (ots) – Der Raubüberfall auf die Tankstelle in der St.-Jürgener-Straße in Schleswig ist geklärt. Ein 17-Jähriger stelltesich am vergangenen Sonnabend bei der Polizei und gab den Überfall vom 18. Dezember zu. Auf Anraten einer Bekannten, die ihn mit der Tatin Verbindung gebracht hatte, entschloss sich der Tatverdächtige […]