POL-FL: Ergebnis der Fahrradkontrollen mit dem Schwerpunkt “Beleuchtung und Erkennbarkeit” im Bereich Husum

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – In der Zeit vom 01.11.19 bis zum 01.03.20 führten Beamte des PABR
Nord, Fachdienst Husum, verstärkt Kontrollen von Fahrrädern im Bereich Husum
(Bredstedt) durch.

Ziel war es, in der dunklen Jahreszeit die Beleuchtung und Erkennbarkeit der
Fahrräder zu überprüfen und den Fahrradfahrern festgestellte Mängel aufzuzeigen,
um diese anschließend zu beheben.

Vornehmlich wurden in den Morgenstunden die Anfahrtswege der örtlichen Schulen
überprüft. Teilweise teilten die Polizisten den Schulleitungen die
festgestellten Fahrradmängel mit, so dass die Lehrkräfte eine Überprüfung der
Instandsetzung der Beleuchtungseinrichtungen am nächsten Tag vornehmen konnten.

Auch in der einsetzenden Dämmerung/Dunkelheit am Nachmittag wurden Fahrradfahrer
im Stadtgebiet Husum verstärkt kontrolliert.

Insgesamt wurden im o.g. Zeitraum ca. 720 Fahrräder kontrolliert. 91 x wurde die
mangelhafte Beleuchtung beanstandet. Davon wurden 58 Verwarnungsgelder erhoben.

Die hohe Zahl der mündlichen Verwarnungen erklärt sich dadurch, dass sehr viele
Kinder unter 14 Jahren kontrolliert wurden.

Ein jugendlicher Radfahrer mit defekter Beleuchtung täuschte vor, an einer
Kontrollstelle anzuhalten, blieb kurz stehen und trat dann die Flucht an. Dem
eingesetzten Beamten war dieser Jugendliche allerdings persönlich bekannt. Er
entschuldigte sich im Nachhinein für sein Verhalten und sicherte zu, sein Licht
am Rad “vorbildlich” in Stand zu setzen.

Insgesamt sind die Beanstandungen seit 2017/18 weiterhin zurückgegangen, obwohl
in der Periode 2019/2020 wesentlich mehr Fahrräder in Augenschein genommen
werden konnten.

Zitat eines Beamten: “Wir haben heute über 100 Fahrräder kontrolliert und nicht
ein einziges wurde mit unzulässiger Beleuchtung geführt.”

2017/18 2018/19 2019/20

Kontrollierte Fahrräder: 516 539 720
Beanstandungen: 170 114 91
Verwarnungsgeld: 116 43 58

Trotz dieser positiven Entwicklung werden die wichtigen und immer noch
notwendigen Fahrradbeleuchtungskontrollen weiterhin stattfinden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4539326
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-NF: Langjähriger Kreiswehrführer des Kreises Nordfriesland Christian Albertsen verabschiedet

0.0 00 Husum (ots) – Nach 18-jähriger erfolgreicher Tätigkeit als Kreiswehrführer verlässt Christian Albertsen die Kommandobrücke des Kreisfeuerwehrverbandes Nordfriesland. Zu diesem großen Ereignis hatten sich viele Freunde, Weggefährte,Politiker, Vertreter anderer Hilfsorganisationen und Führungskräfte der nordfriesischen Feuerwehren in der Koogshalle in den Reußenkögen eingefunden. Nach der Begrüßung durch den amtierenden Kreiswehrführer […]