POL-FL: Dacia gerät in den Gegenverkehr, Lkw muss auf Bushaltestelle ausweichen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Drage/Friedrichstadt (ots) – Bereits am 17.05.21, einem Montag, kam es auf der Bundesstraße 202 zwischen Drage und Friedrichstadt zu einer Straßenverkehrsgefährdung.
Nachdem der Fahrer eines weißen Dacia Sandero gegen 14.00 Uhr mehrfach auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs geriet, musste der Fahrer eines Lkw auf eine Bushaltestelle ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Zeugenaussagen zufolge kam es auf dieser Fahrt zu weiteren gefährlichen Situationen, als der Dacia im Kurvenverlauf in den Gegenverkehr geriet.
Weitere Zeugen des Vorfalles oder andere gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich bei der Polizei Husum unter der Telefonnummer 04841-830503 zu melden.
Auch der Fahrer des Lkw (keine näheren Beschreibungen zum Lkw vorhanden) konnte bisher nicht ermittelt werden, besonders seine Aussage ist für das weitere Ermittlungsverfahren entscheidend.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig - Tatverdächtiger nach Wohnungseinbrüchen im April ermittelt, 41-Jähriger in Untersuchungshaft

0.0 00 Schleswig (ots) – Am 11.04.2021, einem Sonntag, wurden in Schleswig zwei Tageswohnungseinbrüche begangen, bei denen Schmuck, Bargeld und elektronische Geräte entwendet wurden. Aufgrund einer am Tatort gesicherten Spur konnte nun ein 41-jähriger Schleswiger als Tatverdächtiger ermittelt werden.Am Mittwoch (09.06.21) wurde dessen Wohnung durch Einsatzkräfte der Kriminalpolizei Schleswig durchsucht, […]