POL-FL: Schleswig – Tatverdächtiger nach Wohnungseinbrüchen im April ermittelt, 41-Jähriger in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schleswig (ots) – Am 11.04.2021, einem Sonntag, wurden in Schleswig zwei Tageswohnungseinbrüche begangen, bei denen Schmuck, Bargeld und elektronische Geräte entwendet wurden. Aufgrund einer am Tatort gesicherten Spur konnte nun ein 41-jähriger Schleswiger als Tatverdächtiger ermittelt werden.
Am Mittwoch (09.06.21) wurde dessen Wohnung durch Einsatzkräfte der Kriminalpolizei Schleswig durchsucht, es konnten hierbei neben Stehlgut aus beiden vorgehaltenen Taten auch Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen zur Herkunft weiterer in der Wohnung aufgefundener Beweismittel dauern an.
Der einschlägig vorbestrafte Mann räumte beide Taten ein und wurde am heutigen Donnerstagmittag (10.06.21) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Niebüll - Zeugensuche nach sexueller Belästigung in einem Drogeriemarkt in der Hauptstraße

0.0 00 Niebüll (ots) – Am Mittwochnachmittag (09.06.21), gegen 16.15 Uhr, kam es zu einer sexuellen Belästigung im Kassenbereich eines Drogeriemarktes.   Eine 25-jährige Frau befand sich in der Zeit von 16.00 Uhr bis 16.15 Uhr in dem Markt. Dort fiel ihr ein Mann auf, der mit der rechten Hand […]