POL-FL: Amrum – jedes vierte Fahrzeug bei Geschwindigkeitskontrollen zu schnell, 18 Fahrverbote

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Amrum (ots) – Am Sonntag, 11.10.2015, führte der Fachdienst Husum vom Polizeiautobahnbezirksrevier Nord im Rahmen der Verkehrsüberwachung Geschwindigkeitskontrollen auf der Insel Amrum durch. In der Zeit von 10:00-17:00 Uhr wurden auf der L 215, zwischen Wittdün und Nebel 800 Fahrzeuge gemessen, von denen fast 200 zu schnell fuhren. Insgesamt verhängte die Polizei 130 Verwarnungsgelder und leitete 62 Bußgeldverfahren ein. Neben dem mit 89 km/h schnellsten Autofahrer, der im Bereich einer Gefahrenstelle (Beschilderung “Achtung Fußgänger”) die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 km/h erheblich überschritt, wird in weiterer Folge des Bußgeldverfahrens gegen 17 Fahrer ein jeweils 1-monatigen Fahrverbot angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Fahrgast ohne Fahrschein wird handgreiflich gegen Zugbegleiter

0.0 00 Husum (ots) – Freitagabend gegen 17.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Husum gerufen. Offensichtlich war ein nigerianischer Fahrgast im Zug von Westerland nach Husum ohne Fahrschein angetroffen worden. Beim Ausstieg “schubste” der 35-Jährige den Zugbegleiter mehrfach und griff ihm dann ins Gesicht, wobei die […]