BPOL-FL: Schleusung mit Taxi aus Essen vereitelt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Altholzkrug (ots) – Am Mittwoch gegen 09:35 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf ein Taxi aufmerksam, welches auf der BAB 7 in Richtung Dänemark unterwegs war. Die Kontrolle fand auf dem Autobahnparkplatz Altholzkrug statt. Der Taxifahrer, ein 49-jähriger Deutscher Staatsbürger, konnte sich ordnungsgemäß ausweisen, seine vier Insassen waren jedoch ausweislos.

Da der Verdacht einer Schleusung vorlag, wurden alle Personen zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Taxifahrer von der Reisegruppe an einem Taxistand in Essen angesprochen und beauftragt wurde, sie nach Dänemark zu bringen. Es handelte sich bei den Fahrgästen um syrische Staatsangehörige im Alter von 6- 39 Jahren. Für die Fahrt sollte er 1200,- Euro erhalten.

Nachdem ein Ermittlungsverfahren wegen Einschleusens von Ausländern gegen den Taxifahrer eingeleitet wurde, konnte er die Dienststelle verlassen.

Die Flüchtlinge wurden an die Ausländerbehörde weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 – 105 Mobil: 0160 / 8946178 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Raubüberfall auf Prostituierte geklärt

0.0 00 Husum (ots) – Mittwochabend, 12.08.15, gegen 17:45 Uhr, kam es in der Wilhelmstraße in Husum auf einem Hinterhof vor der Arbeitswohnung einer Prostituierten zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, infolge dessen drei Beteiligte leicht verletzt wurden. Ein Mann hatte zuvor Zutritt zur Wohnung begehrt und war dabei als […]