BPOL-FL: Russe mit gefälschtem Führerschein kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 02.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der Autobahn einen aus Dänemark kommenden PKW. Der Fahrer legte einen russischen Führerschein vor. Die Beamten hatten jedoch Zweifel an der Echtheit des Dokumentes und stellten fest, dass es sich um eine Fälschung handelte.

Der 33-jährige Russe wurde mit zur Dienststelle genommen. Nach Anzeigenerstattung wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis konnte er die Dienststelle verlassen; allerdings zu Fuß. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Däne ohne Führerschein unterwegs

0.0 00 Süderlügum (ots) – Gestern Abend gegen 23.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der B5 nördlich Süderlügum einen Peugeot mit dänischen Kennzeichen. Der Fahrer des Mietwagens konnte weder einen Fahrzeugschein noch einen Führerschein vorweisen. Auf Nachfrage bei der dänischen Polizei stellte sich heraus, dass der 39-jährige Däne […]