BPOL-FL: Rumänen mit gestohlenen Fahrrädern festgenommen – Auslieferungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) –

Gestern Abend gegen 20.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Kastenwagen mit rumänischen Kennzeichen auf der Autobahn.

Fahrer und Beifahrer wiesen sich mit litauischen Dokumenten aus. Als die Bundespolizisten den Laderaum öffnen ließen, entdeckten sie dort in Folie verpackte hochwertige Fahrräder und diverse Kartons. Auf Befragen nach der Herkunft der Gegenstände konnte die beiden Rumänen keine plausible Erklärung abgeben. Sie wollen als “Kurierdienst” fungieren.

Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass mindestens ein Fahrrad vor wenigen Tagen in Dänemark gestohlen wurde. Die 16 hochwertigen Fahrräder (inkl. einem E-Bike) dürften einen Wert von mehr als 12.000 Euro haben.

Die beiden Rumänen im Alter von 29 und 30 Jahren wurden festgenommen und die Fahrräder sichergestellt.

Die dänische Polizei hat ein Auslieferungsersuchen angekündigt. Beide Männer werden dem Haftrichter vorgeführt.

Der Generalstaatsanwalt in Schleswig prüft derzeit die Auslieferung nach Dänemark.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Nach Sexualdelikt zum Nachteil einer 26-Jährigen fahndet Polizei mit Phantombild nach dem Täter

0.0 00 Flensburg (ots) –  Nach einem Sexualdelikt am 20.06.17, gegen 01.30 Uhr, in Flensburg in der Süderfischerstraße, im sog. “Fleno-Park” (wir berichteten am 21.06.17), fahndet die Kriminalpolizei Flensburg nun mit einem Phantombild des mutmaßlichen Täters. Dieses wurde mit Hilfe von Spezialisten des Landeskriminalamtes S-H nach Angaben des 26-jährigen Opfers […]