BPOL-FL: Kuh im Gleis – Zug muss Schnellbremsung einleiten

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Oldenswort (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.15 Uhr erhielt die Bundespolizei Kenntnis von einem Ereignis auf der Bahnstrecke Tönning – Husum. Offensichtlich war eine Kuh auf die Bahngleise gelang und ein herannahender Zug in Richtung Husum musste eine Schnellbremsung einleiten, damit es nicht zur Kollision kam.

Die Streife der Bundespolizei erreichte den Ereignisort bei Oldenswort. Durchfahrende Züge hatten einen Langsamfahrbefehl erhalten. Es wurde Kontakt zum Tierhalter aufgenommen und die Einfriedung in Augenschein genommen.

Den 52-jährigen Tierhalter erwartet jetzt möglicherweise ein Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: 81-Jährige nach Angriff mit Kopfverletzung ins Krankenhaus/Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Kappeln (ots) – Am Sonntagnachmittag (09.09.18), gegen 15.15 Uhr, spazierten zwei Rentnerinnen durch Kappeln-Ellenberg. Beim Überqueren des Platzes zwischen der Sylter und der Kieler Straße wurde einer der Damen plötzlich von hinten gegen den Kopf geschlagen. Durch diesen Schlag stürzte die Rentnerin zu Boden und bekam einen Fußtritt […]