POL-FL: Tönning – 11-jähriger Radfahrer angefahren, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tönning (ots) – Am Dienstagmorgen (14.05.19), um 07.15 Uhr, befand
sich ein Elfjähriger mit seinem Fahrrad auf dem Schulweg. Er fuhr auf
dem Radweg der Badallee aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung
Eider-Treene-Schule, als ein Kleinwagen vorwärts aus der
Grundstückseinfahrt der “Alten Mühle” herausfuhr und das Hinterrad
des Jungen touchierte. Der Junge stürzte daraufhin und verletzte sich
am Oberkörper. Der Fahrer soll kurz aus dem Fenster geschaut und dann
seine Fahrt ohne jegliche Kontaktaufnahme zu dem Elfjährigen
fortgesetzt haben. Bei einer Untersuchung des Jungen wurde durch den
Sturz eine Prellung an der rechten Rumpfseite diagnostiziert.
Beschreibung des Fahrzeuges: Es soll sich um ein zweisitziges Auto
handeln (Smart oder ähnlich) mit blauer Lackierung hinten und gelber
im vorderen Bereich des Fahrzeuges. Über das Auto verteilt sollen
weiße Ziffern angebracht gewesen sein. Die Polizei in Tönning hat die
Ermittlungen dieser Verkehrsunfallflucht am selben Tag aufgenommen.
Nun hoffen die Beamten auf weitere Zeugen oder Hinweisgeber zu dem
Verursacher. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer
04861-6170660 zu melden. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Illegale Autorennen in Husum? Polizei warnt vor Gefahren illegaler Autorennen

0.0 00 Husum (ots) – Am späten Freitagabend (17.05.19) kontrollierte das Polizeiautobahnrevier Nord – Fachdienst Husum – mit Beamten des Polizeireviers Husum und dem Zoll mehrere Autofahrer in der Dockkoogstraße in Husum. Anlass waren Beschwerden und Hinweise aus der Bevölkerung zu illegal veranstalteten Autorennen, die offensichtlich in diesem Bereich ohne […]