BPOL-FL: Rind am Bahngleis sorgt für Zugverspätungen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bargum (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz an der Bahnstrecke Hamburg – Westerland gerufen. Aufmerksame Autofahrer hatten in der Ortschaft Bargum (Kreis Nordfriesland) ein Rind an den Bahngleisen entdeckt und die Polizei alarmiert.

Bei Eintreffen der Bundespolizisten hatte eine Streife der Landespolizei bereits den Bahnübergang abgesichert. Für die durchfahrenden Züge wurde ein Langsamfahrbefehl erteilt. Es gelang auch die Kuh einzufangen und der verständigte Tierhalter brachte diese wieder auf die Weide.

Durch die “Einsatzmaßnahmen” erhielten drei Züge Verspätungen.

Der 53-jährige Tierhalter erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Friedrichstädter Bürger können an einer Zukunftsvision ihrer Stadt mitwirken

0.0 00 (CIS-intern) – Eine Stadt, in der Menschen gern w ohnen und aktiv ihr Umfeld gestalten. Das ist Friedrichstadt schon heute – finden viele, die sich in Vereinen, in der Stadtverordnetenversammlung und den Ausschüssen engagieren. Und wünschen sich mehr aktive Friedrichstädter, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und die Innenstadt […]