BPOL-FL: “Im Müll gefunden” – Bundespolizei stellt drei Laptops bei Rumänen sicher – Handy in Dänemark gestohlen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tarp (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei engen aus Dänemark kommenden Renault Laguna. Die drei Insassen konnten sich auch ordnungsgemäß ausweisen. Im Laderaum entdeckten die Beamten jedoch drei Laptops und eine Überwachungskamera. Auf Befragen nach der Herkunft der Gegenstände, gaben die rumänischen Männer an, diese im Müll gefunden zu haben.

Es wurde bei der Durchsuchung des Autos noch ein Mobiltelefon aufgefunden. Es konnte nach Kontaktaufnahme mit der dänischen Polizei ermittelt werden, dass dieses Handy in Kopenhagen gestohlen wurde.

Die drei Laptops, die Überwachungskamera und das Handy wurden präventiv sicherstellt.

Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Lesung und Buchvorstellung im Haus Peters: „Die letzte Fähre ging um fünf“

0.0 00 (CIS-intern) – Am 7. April (15 Uhr) lädt das Haus Peters zu einer Lesung mit dem Husumer Autor Günter Wendt ein. Der Autor stellt seinen neuen Halligkrimi „Die letzte Fähre ging um fünf“ aus dem nordfriesischen Verlag „Ahead and Amazing“ vor. Eigentlich sollte es ein ruhiger, erholsamer Urlaub […]