BPOL-FL: Husum – Trotz Aufklärungsaktion – Mann läuft über Bahngleise

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Nachdem die Bundespolizei bereits eine Aufklärungsaktion mit Flyern für die Anwohner im Norden Husums durchgeführt hatte, in dem auf die Gefahren bei Gleisüberschreitungen hingewiesen wurde, kam es nun leider erneut zu einem Einsatz der Bundespolizei.

Gestern Morgen bemerkte eine Streife der Bundespolizei wie ein junger Mann die Bahngleise dort überschritt. Er wurde zur Rede gestellt. Er gab sein Fehlverhalten auch zu. Er wolle lediglich einkaufen und wollte den kurzen Weg nehmen, der aber nicht der “Sichere “ist, wie die Beamten ihm klarmachten.

Der 24-Jährige erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Die Bundespolizei appelliert erneut, den Weg über die Bahngleise als Abkürzung nicht zu nutzen. Dieses ist lebensgefährlich, da die Züge einen langen Bremsweg haben und erst sehr spät wahrnehmbar sind. Auch stehen Güterzüge nicht im Fahrplan.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Nächster Beitrag

POL-FL: Gelting: Nachmeldung zu "Zeugenaufruf nach Raub auf Tankstelle" - 1.000 EUR Belohnung durch Privatperson ausgesetzt

0.0 00 Gelting (ots) – Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat eine Privatperson 1.000 EUR ausgelobt. Derzeit liegen der ermittelnden Kriminalpolizei Schleswig keine neuen Erkenntnisse vor. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Kripo Schleswig unter 04621-840, den Polizeiruf 110 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. […]