BPOL-FL: Husum – Bundespolizisten verhaften gesuchten Betrüger

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Husum (ots) –

 

Bei der Bestreifung des Husumer Bahnhofs kontrollierten Bundespolizisten am 24.12.2021 einen Mann. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 45-Jährige nicht nur zwei Aufenthaltsermittlungen hatte, sondern auch ein Haftbefehl wegen Betruges gegen ihn vorlag. 

Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde ihm die Gelegenheit gegeben, die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 481,- Euro zu begleichen. 

Da er dies nicht konnte wurde der gesuchte Betrüger in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er dann über Weihnachten die nächsten 40 Tage verbleibt. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kupfermühle/Handewitt - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle nach Einreisen aus Dänemark

0.0 00 Harrislee/Handewitt (ots) – Bei Kontrollen nach der Einreise aus Dänemark wurden im Zug, im Fernreisebus sowie in einem PKW Personen festgestellt, die mittels Haftbefehl gesucht wurden. Gestern Mittag wurde eine Streife der Bundespolizei auf einen mit mehreren Personen besetzten PKW Nissan am ehemaligen Grenzübergang Kupfe rmühle aufmerksam.Bei der […]