BPOL-FL: Harrislee: Nach Einbruchdiebstahl geflüchtet; in Dänemark festgenommen; Auslieferung nach Deutschland und Vorführung durch Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Harrislee (ots) – Gestern Morgen wurde ein junger Marokkaner durch die dänische Polizei an die Bundespolizei in Harrislee übergeben. Was war vorgefallen: Es bestand der dringende Verdacht, dass der junge Mann gemeinschaftlich mit weiteren Personen in ein Wohnhaus in Harrislee eingebrochen war und einen vierstelligen Geldbetrag, ein Laptop und ein Tablet gestohlen hatte. Die Täter flüchteten und tauchten unter.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich einer der Verdächtigen in Dänemark aufhalten könnte. Die dänische Polizei wurde informierte und konnte den Marokkaner festnehmen.

Aufgrund eines europäischen Haftbefehls wurde der 17-Jährige nun gestern an die Bundespolizei übergeben. Die Bundespolizisten eröffneten dem jungen Mann den Haftbefehl mit Hilfe eines Dolmetschers. Er wurde nach richterlicher Vorführung in die Jugendanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Alt Duvenstedt - LKW bleibt in Oberleitung hängen - Bahnstrecke gesperrt

0.0 00 Alt Duvenstedt (ots) – Heute Mittag gegen 13.35 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg – Neumünster gerufen. Offensichtlich war ein LKW in die Oberleitung gefahren und hatte diese stark beschädigt. Zusammen mit zwei Streifen der Landespolizei erreichten die Bundespolizisten die Unfallstelle bei Alt […]