BPOL-FL: Landes-und Bundespolizei beenden Streitigkeiten im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Samstagabend gegen 20.30 Uhr kam es zu einem Einsatz im Bahnhof Husum, weil sich Fußballfans mit Bahnmitarbeitern eine verbale Auseinandersetzung lieferten.

Nach Eintreffen der Streife der Bundespolizei sowie zwei Streifen der Polizei Husum konnte die Lage zunächst entspannt werden. Es stellte sich heraus, dass Rauchen auf dem Bahnsteig, welches verboten ist, als Ursache für die Auseinandersetzung gewesen war.

Bei der Personalienfeststellung kam zu körperlichen Auseinandersetzungen, wobei ein Bundespolizist zu Boden gestoßen wurde.

Ein 35-Jähriger und eine 22-jährige Frau erhielten Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Atemalkoholtests ergaben Werte von 1,16 und 2,0 Promille.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: 25 Unerlaubte Einreisen am Wochenende

0.0 00 Flensburg (ots) – Die Flensburger Bundespolizei hat am vergangenen Wochenende eine große Anzahl von Migranten festgestellt, die zur Einreise aus Dänemark kamen. Es handelte sich dabei um Männer, Frauen und Kinder aus Somalia, Nepal, Algerien, Marokko und Afghanistan, die in der Regel ohne Ausweisdokumente mit dem Zug aus […]