BPOL-FL: Gesuchter Slowake im Bahnhof verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Heute Morgen um 00.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Husum einen jungen Mann. Bei der fahndungsmäßigen Abfrage stellten die Beamten fest, dass der 40-jährige Slowake mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Erschleichen von Leistungen. Da er die Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 220,- Euro nicht begleichen konnte wurde er verhaftet. Er wird jetzt die nächsten 10 Tage in der Justizvollzugsanstalt Flensburg verbringen.

Der Mann äußerte gegenüber den Bundespolizisten, er würde auch für länger ins Gefängnis gehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Westerland / Sylt - Bedrohung am Fahrradverleih: Festnahme, Einweisung

0.0 00 Westerland (ots) – >>> Pressemitteilung der Kriminalpolizei Sylt <<< Montagmorgen, 31.03.14, gegen 09:30 Uhr, war ein 46-jähriger mit den morgendlichen Aufbauarbeiten an seinem Fahrradverleih beschäftigt. Hierbei hatte der Geschäftsmann ein fremdes Fahrrad von seinem Hofplatz entfernt und auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgestellt. Plötzlich erschien der Fahrradbesitzer, ein 41-jähriger […]