BPOL-FL: Flensburg – Kontrolle im Bahnhof: Bundespolizei verhaftet gesuchten Betrüger

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Heute Mittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Mann, der im Zug aus Dänemark im Flensburger Bahnhof ankam. Der Mann wies sich mit einem litauischen Reisepass aus.

Soweit gut, die Bundespolizisten stellten jedoch fest, dass gegen den 41-jährigen Litauer ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Betruges. Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 2565,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 190 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Nächster Beitrag

Ausstellung Artgenossen 2 im Husumer Speicher

0.0 00 (CIS-intern) – Kann Spuren von Ironie und Zynismus enthalten – ARTgenossen 2 ist der Titel der gemeinsamen Aus stellung von Norbert Kluge und Diethard Wies. Die beiden Künstler arbeiten gern und oft zusammen. Sie haben sich der Umgestaltung und Redefinition als Kunstform verschrieben. Nach der erfolgreichen ARTgenossen 1 […]