BPOL-FL: FL – Somalier leistet Widerstand bei Haftvorführung und beleidigt Richter

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Sonntagmittag wurde am Flensburger Bahnhof ein
junger Mann im Zug aus Dänemark kontrolliert. Da der Mann ausweislos
war, wurde er zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle
genommen. Dort ergab die erkennungsdienstliche Behandlung, dass der
28-jährige Somalier gesucht wurde. Er sollte bereits im Mai
abgeschoben werden, war jedoch untergetaucht.

Die Bundespolizisten nahmen Kontakt zur Auländerbehörde in Bayern
auf. Um aufenthaltsbeendende Maßnahmen einzuleiten, wurde seitens der
Ausländerbehörde ein Haftantrag gestellt. Bei der Vorführung beim
Haftrichter des Amtsgerichts Flensburg leistete der Somalier
Widerstand und beschimpfte den Richter, so dass Bundespolizisten ihm
Handschellen und Fußfesseln anlegen mussten.

Er wurde in Abschiebehaft (Haft zur Sicherung der Abschiebung)
genommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Zwei Tage Livemusik im Husumer Speicher: BRTHR und VVLVA

0.0 00 (CIS-intern) – Kommenden Freitag und Samstag gibt es Livemusik mit bands, deren Namen man nicht aussprechen kann. BRTHR mischt Einflüsse aus dem Soul der 60er-Jahre und dem Tulsa Sound eines J.J. Cale zu einem sehr groovigen, entschleunigten Sound. Nachdem das Debütalbum „Strange Nights“ (2017) BRTHR zum Newcomer des […]