BPOL-FL: FL – Gesuchter Gambier verhaftet, Pass gefälscht, sechs unerlaubte Einreisen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Am Wochenende hat die Bundespolizei in grenzüberschreitenden Einreisezügen und Bussen aus Dänemark erneut diverse Personen festgestellt, die ohne gültige Einreisedokumente unterwegs waren.

Ein 35-jähriger Mann legte einen koreanischen Reisepass vor. Die Beamten erkannten, dass das Lichtbild offensichtlich ausgetauscht wurde. Der Afghane muss mit einem Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und unerlaubter Einreise rechnen. Das Dokument wurde sichergestellt.

Gegen einen 21-jährigen Gambier lag ein Haftbefehl vor. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahl mit Waffen. Er wurde verhaftet und ihm die Gelegenheit gegeben, die festgelegte Geldstrafe in Höhe von mehr als 1500,- Euro zu begleichen. Da er dies nicht konnte wurde er in die JVA eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4725235 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Einbruch in Gaststätte in Supermarkt in der Siemensstraße, Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Husum (ots) – Am Samstagabend (03.10.20), um 21.10 Uhr, wurde eine Fensterscheibe eines Restaurants, welches sich in einem Supermarkt in der Siemensstraße befindet, von einem Einbrecher eingeschlagen. Anschließend brach dieser einen Spielautomaten in der Gaststätte auf und entwendete das im Automaten befindliche Münzgeld. Der Täter verließ die Gaststätte […]