BPOL-FL: FL – Gesuchten Italiener verhaftet; Jugendliche wollen Video an den Gleisen drehen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Am Freitag kontrollierten Bundespolizisten den grenzüberschreitenden Einreisezug aus Dänemark im Flensburger Bahnhof. Bei der Überprüfung eines Mannes stellten die Beamten fest, dass gegen den 39-jährigen Italiener ein U-Haftbefehl vorlag.

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittlegesetz
Er wurde verhaftet und nach richterlicher Vorführung in die JVA eingeliefert.

Samstagnachmittag wurde der Leitstelle der Bundespolizei Jugendliche an den Gleisen im Bereich Amrumer Straße gemeldet Die entsandte Streife konnte dort auch drei 14-jährige Jugendliche feststellen. Es stellte sich heraus, dass sie die Tür eines leerstehenden Bahngebäudes gewaltsam geöffnet hatten Sie wollten dort angeblich ein Video drehen.

Der Aufenthalt an den Gleisen ist lebensgefährlich; die Jugendlichen wurden belehrt. Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Hindenburgdamm - Personen am Bahndamm sorgen für Polizeieinsätze

0.0 00 Hindenburgdamm (ots) – Gestern Morgen wurde der Bundespolizei ein Mann auf dem Hindenburgdamm gemeldet, der dort offensichtlich mit Kamera und Stativ Bilder machen wollte. Da der Einsatzort näher an Sylt lag wurde die Landespolizei um Unterstützung gebeten. Die Streife konnte jedoch keine Person feststellen. Fünfzehn Minuten später hatte […]