BPOL-FL: FL – Bundespolizisten verhaften gesuchten Dieb

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) –

Freitagnachmittag kontrollierten Bundespolizisten einen jungen Mann im Flensburger Bahnhof, der zuvor mit dem Zug aus Dänemark eingereist war. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 31-jährigen Polen ein Haftbefehl vorlag.

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.
Dort wurde ihm der Haftbefehl eröffnet.

Nachdem ihm die Möglichkeit gegeben wurde, die geforderte Geldstrafe in Höhe von 2400,- Euro zu begleichen, stellte sich heraus, dass er nicht in der Lage war den Betrag zu beschaffen.

Er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 120 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Nach Vollbrand eines leerstehenden Einfamilienhauses stellt sich ein Brandstifter der Polizei

0.0 00 Husum (ots) – Am frühen Sonntagmorgen (10.04.22), um 03.25 Uhr, stand ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Husumer Altstadt in Vollbrand. Das marode Haus stand seit mehreren Jahren leer und wurde teilweise von Obdachlosen zum Nächtigen genutzt. Personen wurden nicht verletzt, die Anwohner aus den umliegenden Häusern mussten aufgrund […]