BPOL-FL: FL – 15-jährige Mädchen wollen Gleise unerlaubt überquert – Bundespolizisten schreiten ein

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 08.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei
im Flensburger Bahnhof auf zwei junge Mädchen aufmerksam, die im Begriff waren
die Gleise vom Bahnhof in Richtung Südstadt zu überqueren.

 

Die Bundepsolizisten schritten sofort ein und verhinderten die unerlaubte
Gleisüberschreitung der Mädchen. 

Bei der Befragung gaben die beiden 15-jährigen an, spät auf dem Weg zu sein und
den sicheren Weg über die Brücke Schleswiger Str. abkürzen zu wollen. Sie waren
sich offensichtlich über die Lebensgefahr, in die sie sich begeben hatten, nicht
im Klaren. Glücklicherweise kam gerade kein Zug. 

Die Beamten belehrten die beiden Jugendlichen eindringlich über die Gefahren im
Bahnbereich 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Bergenhusen: Brandstiftung an einem Toilettenhäuschen

0.0 00 Bergenhusen (ots) – In der Nacht von Freitag (08.11.19) auf Samstag (09.11.19) kam es in Bergenhusenin der Bäckerstroot zu einer Brandstiftung an dem dortigen Toilettenhäuschen. Der oder die Täter haben an mehreren Stellen Brandherde gelegt und Brandbeschleuniger verwendet, sodass eine Selbstentzündung ausgeschlossen werdenkann. Durch das Feuer entstand Sachschaden […]